Kanalinseln

Umgeben von den Wassern des Golfstroms, liegen die Kanalinseln nur etwa 30 km vor der Küste Frankreichs und 150 km südlich von England. Aufgrund von Gesetzen, die bis in die Normannenzeit im 11. Jahrhundert zurückgehen, verwalten sich die Inseln selbst und sind einzig der britischen Krone Rechenschaft schuldig. Dieser Tatsache zufolge hat sich auf den Inseln ein besonderer Lebensstil entwickelt – eine ideale Kombination zwischen britischer Tradition und französischem Savoir-Vivre.

Das Wetter verwöhnt die Kanalinseln im besonderen Masse. Der warme Golfstrom garantiert ein beständig mildes Klima, einen warmen Sommer, jedoch ohne die drückende Hitze des Mittelmeeres. Auch ausserhalb der Sommermonate bleibt das Klima angenehm, gerade richtig zum Entdecken, Ausspannen und Erholen. Selten steigt das Thermometer über 24 Grad. Es gibt jedoch genug Sonnenschein, um im Sommer die Badefreuden an den herrlichen Stränden geniessen zu können.

 

Jersey

Jersey ist die größte Kanalinsel mit etwa 90.000 Einwohnern. Sie liegt im Ärmelkanal rund 160 km von Großbritannien und etwa 20 km vor der Westküste Frankreichs. Die Insel-Hauptstadt ist St. Helier.

Jersey gilt als sonnenreichste aller britischen Inseln und ist berühmt für wunderschöne ausgedehnte Strände und traumhafte Küstenlandschaften. Das milde Klima, bedingt durch den Golfstrom, sorgt für eine Mischung aus mediterraner Vegetation und solcher gemässigter Breiten. Leider ist das Meer durch den starken Tidenhub bedingt, relativ kühl.

 

    

   Maps Kanalinseln

Guernsey

Guernsey ist die zweitgrösste der Kanalinsel mit etwa 66.000 Einwohnern. Die Inseln Alderney, Sark und Herm gehören zu Guernsey. Die schroffen Klippen im Süden der Insel steigen bis zu 80 m hoch an, das Land senkt sich langsam in Richtung Norden. Entlang der Küste, die sich über mehr als 160 Kilometer erstreckt, finden sich über verschlungene Landstrassen Strände und Dünen mit feinem Sand, versteckte kleine Buchten.
St. Peter Port ist die Hauptstadt der Kanal-Insel Guernsey. Diese Inselgruppe gehört mittlerweile zu Großbritannien, war aber den Groß´teil ihrer Gechichte in französischer Hand. St. Peter Port hat gut 15.000 Einwohner, liegt an der Ostküste der Insel und ist auch deren Hauptstadt.

Schon zu römischen Zeiten war hier rund um den Hafen viel Trubel. Durch die Lage und den sicheren Hafen war die Stadt stets Ziel von Immigranten, von Kaufleuten und Seefahrern. Der fantastisch bunte Stil der Stadt ist auf diese Traditionen zurückzuführen.

Die Altstadt von St. Peter Port repräsentiert diese vielen Stile hervorragend. Enge Gassen und Treppen durchziehen die Altstadt. Bei einem Bummel werden Sie neben den verschiedensten Architektur-Stilen auch auf zahlreiche Geschäfte treffen, denn Einkaufen lässt es sich hier sehr gut. Doch damit nicht genug: An Sehenswertem gibt es außerdem die Stadtkirche und das Castle Cornet, letzteres mit verschiedenen Ausstellungen. Gärten und Parks der Stadt laden zur Erholung ein.

Alderney

Alderney ist die nördlichste der vor der französischen Küste liegenden Kanalinseln. Mit einer Länge von fünf Kilometern und einer Breite von drei Kilometern, bei einer Fläche von 7,9 km ist sie die drittgrößte Kanalinsel. Auf Alderney leben 2.100 Menschen. Die Hauptstadt und einzige Gemeinde der Insel ist Saint Anne. Aufgrund der ruhigen, abgeschiedenen Atmosphäre ist Alderney ein beliebtes Reiseziel. Die Insel ist ähnlich wie die übrigen Kanalinseln strukturiert; steil abfallende Klippen wechseln sich mit Stränden und Dünen ab.

Das Klima ist aufgrund des Meeres mild und ausgeglichen. Die Insel besitzt eine reiche Flora, wenngleich diese karger ist als auf den übrigen Kanalinseln.

Sark

Sark ist mit 5,5 km² Fläche die viertgrößte der Kanalinseln. Die von etwa 700 Einwohnern besiedelte Insel gehört zu Guernsey.

Auf der Insel sind keine PKW erlaubt. Der Transport erfolgt mit Traktoren oder einem Pferdewagen. Die Insel bildet ein 100 m hohes Plateau mit steil ins Meer abfallenden Klippen. Der landschaftliche Höhepunkt ist zweifelsohne der 90 m hohe Naturdamm "La Coupee", der Great Sark mit Little Sark verbindet.

Die herrliche Blumen- und Pflanzenwelt, das milde und gesunde Klima sowie die vielseitigen kulinarischen Spezialitäten vermögen jeden Besucher zu begeistern. Das kleine Dorf bietet ein paar Cafés und Souvenir-Läden, doch viele kommen wegen der unberührten Natur und mit viel Liebe gepflegten privaten englischen Gärten hierher. 

Herm

Herm, die kleinste, bewohnte Kanalinsel mit einer Bevölkerung von ca. 60 Einwohnern liegt etwa 3 km entfernt von Guernsey.

Die Insel ist 2,4 Kilometer lang und weniger als 800 Meter breit. Die nördliche Hälfte besitzt Sandstrände, während die südliche Hälfte felsig ist. Die steil aufragenden Klippen im Süden erreichen eine Höhe von 70 Metern.

Herm bietet garantiert beschauliche Ruhe und Erholung! Die Insel gilt als die Perle der Kanalinseln, mit herrlichen Stränden, glasklarem Wasser und unberührter Natur.

Kanalinsel Alderney  Mitsegeln Kanalinseln

 Segeltörn Kanalinseln  Alderney